Kochrezepte

Reisen im Kochtopf (1): Zürich

Züri-Geschnetzeltes ohne Fleisch

REISEN IM KOCHTOPF (1)  In diesen Zeiten verlege ich meine Reiselust in die Küche und erinnere mich an die netten Menschen und tollen Köchinnen und Köche, die mir an schönen Plätzen dieser Welt Köstlichstes serviert haben.

Heute: Zürcher Geschnetzeltes ohne Fleisch - die erstaunlich g'schmackige Veggie-Kreation eines Österreichers in Zürich.

von Claudius Rajchl (Kommentare: 0)

Züri-Geschnetzeltes ohne Fleisch
Koch Wolfgang Potzmann

Zutaten (für 4 Personen)

400 g Champignons

2 EL Sonnenblumenöl

500 g Geschnetzeltes  (z. B. Tofu oder Seitan-Streifen)

25 g Butter

1 Zwiebel, fein gehackt

1 EL Tomatenpüree

2 dl Weißwein

1 Schuss Cognac

4 dl Vollrahm

1 ½ dl Bouillon

1 EL Zitronensaft,  frisch gepresst

Meersalz, Schwarzer Pfeffer  aus der Mühle

 

Zubereitung:

Die Champignons putzen und blättrig schneiden. Öl erhitzen und das Geschnetzelte darin bei tiefer Temperatur schonend anbraten und beiseite stellen.

In derselben Pfanne die Butter erhitzen und die gehackten Zwiebeln anbraten. Die Zwiebeln sollen Farbe annehmen, aber nicht verbrennen. Die Pilze und das Tomatenpüree beifügen, weiterdünsten. Mit Weißwein und Cognac ablöschen,  unter Rühren einkochen lassen. Rahm und Bouillon zugeben, zur gewünschten Konsistenz einkochen. Am Schluss  das Geschnetzelte dazu geben. Mit Meersalz, Zitronensaft  und Pfeffer abschmecken.

 

TIPP: Mit Rösti oder Teigwaren serviert ist dieses Geschnetzelte dem Zürcher Nationalgericht durchaus ebenbürtig.

 

Mein Koch-Video

auf  www.rajchlreist.tv/tipps/hiltl.html

PDF zum Ausdrucken:  

 www.rajchlreist/salzburg.com

Hier geht's zum Lokal:

Haus Hiltl, Siehlstraße 28, 8001 Zürich, www.hiltl.ch

 

Einen Kommentar schreiben