· 

Wie ich es auf den Sporaden mit Meryl Streep aufnahm

Als eingefleischter Griechenland-Fan ist mir ein sporadischer Besuch im Land des Zeus eindeutig zu wenig. Im Vorjahr mussten es gleich drei Inseln in einer Reise sein. Inselhüpfen auf den Sporaden war angesagt - nach Skiathos, Skopelos und zur Halbinsel Pilion. 

Von Griechenland kann ich nicht genug bekommen: Ein Reisejahr, in dem ich nicht wenigstens ein paar Tage im Land des Göttervaters Zeus das Meer, die Sonne, die Ruhe und die gemütlichen und fröhlichen Griechen genossen habe, ist nicht vollständig.

Vorigen Sommer habe ich gleich drei Inseln in einer Reise besucht. Zwei Eilande und eine Halbinsel, um genau zu sein: die Sporadeninseln Skiathos und Skopelos sowie den Pilion, wo einst der Göttervater höchstpersönlich Urlaub machte.

Flexibles Inselhüpfen

Inselhüpfen – das sind drei Urlaube in einem, und mit Austrian Holidays und dem Münchner Griechenland-Spezialisten Attika Reisen auch überaus flexibel zu planen. Ich bin mit Austrian nach Skiathos geflogen, mit der Fähre von Insel zu Insel getuckert und am Ende vom Pilion zurück nach Österreich geflogen.

Hier die Highlights und Insider-Tipps meiner abwechslungsreichen Reise in einer authentisch gebliebenen Region im Land der 3000 Inseln:

Skiathos - die Insel der 63 Strände

Der Flughafen von Skiathos ist so klein, dass schon die Landung ein kleines Abenteuer ist. Gekonnt bremst sich der AUA-Pilot ein. Unter uns sehen wir Autos, die stehen bleiben, bis unser Flugzeug über die Straße hinweg auf die Landebahn geflogen ist. Eine Straßen-Ampel für Flugzeuge, das gibt’s wohl nur auf Skiathos.

Die eigentlichen Urlaubsattraktionen liegen nur wenige Minuten vom Flughafen entfernt. Skiathos ist nicht einmal 50 km² groß, die Stadt Salzburg ist also mit 65 km² größer, aber dafür ist die Insel sehr grün und hat 63 Strände. Sylvia, Reiseleiterin des Griechenland-Spezialisten Attika, kennt sie alle und führt mich zu Ihren Lieblingsstränden.

Am schnellsten sind wir beim Xanemos Strand, denn der ist gleich neben dem Flughafen. 

Insider-TippS

Die schönsten Strände

 

Mandraki Beach: Das war einst Kriegsschauplatz, wo die Griechen gegen die Perser gekämpft haben. Heute ist das ein idyllisches Plätzchen mit feinem Sand und Imbiss-Bude.

 

Megalos Aselinos und Mikros Aselinos: eine große und eine kleine Bucht mit ebenso feinem Sandstrand. Der große ist mit dem Auto direkt zu erreichen, den kleinen muss man sich über eine Mini-Wanderung ein paar Minuten lang verdienen. Dafür gibt’s hier eine urige Bar. Der Barbesitzer hat aus Treibholz einige lustige Fahrzeuge gebaut. Sehen Sie selbst im Video!

 

Koukounaries: Der bekannteste Strand der Insel. Hier gibt’s Wassersport und gleich daneben ein Biotop, durch das man spazieren kann.

Ortwins Wanderparadies mit Kobold-Effekt

Aber man kann auf Skiathos nicht nur auf der faulen Haut liegen oder schwimmen, es gibt hier auch mehr als 26 Wanderrouten und ein Wegenetz von mehr als 200 Kilometer gut beschilderten Wanderwegen. Das verdanken Wanderfans einem gebürtigen Deutschen: Ortwin Widmann hat sich in einem Urlaub in Skiathos verliebt und ist vor mehr als 20 Jahren mit seiner Frau hierher ausgewandert. Im Laufe der Zeit hat er immer mehr Wanderstrecken markiert und zum Teil auch uralte Pfade freigelegt. Sein Lieblingsweg ist die Tour durch den „Märchenwald“. Warum? Weil man so eine Landschaft in Griechenland nicht unbedingt erwarten würde: Wasserfälle, Bäche, Jahrtausende alte Platanen. Und: Es spukt hier! Ich habe tatsächlich Kobolde gesehen – und gefilmt. Sehen Sie selbst.

Info: https://www.hikingskiathos.com/

Skiathos Stadt: Lokale, Partys, antiker Wasser-Wecker

Wer nicht nur in typisches griechisches Stadtleben eintauchen, sondern auch nette Lokale, Shopping und interessante Museen erleben möchte, sollte zumindest einen Tag auf der Insel-Hauptstadt einplanen. Hier findet man typisch griechische Bilderbuch-Winkel mit den getünchten Häusern, den alten Griechen, die sich in fast bewegungsloser Gelassenheit ihrem Kaffee widmen – und auch Lokale, die nachts offen haben.

Es gibt hier auch ein Schifffahrtsmuseum, ich besichtige auch ein altes Herrenhaus– und im Skiathos Museum für antike griechische Technologie ausprobieren, wie genial Erfindungen der alten Griechen funktioniert haben. Zum Beispiel ein Wecker, der mit Wasser funktioniert. Wie – das sehen Sie im Video.

Info

Individuelle Flüge

z. B. ab 79 € one way nach Skiathos oder Volos bei Austrian Holidays, www.austrian.com/holidays

 

Flexibel buchbare Griechenland-Urlaube und Inselhüpfen

mit Austrian Holiday-Flügen, Fähre, ausgewählten Hotels und persönlicher Reisebetreuung mit dem Griechenland-Spezialisten Attika Reisen, www.attika.de

 

Allgemeine Infos über Griechenland 

Griechische Zentrale für Fremdenverkehr in Wien, Tel. 01/ 512 53 17, www.visitgreece.gr

Hotel-Tipp

Gediegene Suiten für Insel-Entdecker

Das Aegean Suites liegt nahe der Inselhauptstadt, hat zwar nur einen kleinen Strand vor der Haustür, aber einen schönen Pool und vor allem – ausgesprochen feine Suiten mit gehobenem Interieur. Und das Frühstück wird serviert, Sie können a la carte aus mehreren Gerichten wählen. Für griechische Verhältnisse überaus üppig. Idealer Ausgangspunkt, um die Insel mit dem Mietauto zu entdecken.

 

Preisbeispiel: ab 644 € für 1 Woche mit Frühstück pro Person in der Juniorsuite (ohne Flug & Transfer)

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.


Das könnte Sie auch interessieren



Skopelos

Romantik mit ABBA und Mamma Mia

Pilion

Mit Schmalspurbahn vom Berg zum Strand

Karpathos

5 Gründe, warum ich wieder kommen muss


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ein Produkt von

 © 2015-2021

Alle Rechte vorbehalten.

 

Newsletter

Jetzt eintragen und immer über neue Video-Reportagen, Reise-Tipps und Gewinnspiele informiert werden.

* Angaben verpflichtend

Über mich

Ich bin freier Reise- und Videojournalist mit Leib und Seele und Marketing-Experte für Tourismus. Ich war 23 Jahre lang Reise-Redakteur bei der österreichischen Tageszeitung KURIER und produziere seit 2015  Video-Reportagen mit vielen Insider-Tipps auf eigenen Kanälen.

Kontakt

Claudius Rajchl,

TRAVELTV.at e. U.

Luckenschwemmgasse 8/2/27

A-1210 Wien

claudius@rajchlreist.tv

Infos für Touristiker

Unternehmens-Website

➜ www.traveltv.at

Produkt-Broschüre

➜ Download (PDF)