· 

Reisen wie Rajchl: Madeira mit Insel-Profis

8 TAGE MIT KLEINGRUPPE/ 4 *-HOTEL BEI FUNCHAL, TÄGLICHE AUSFLÜGE, MADEIRENSISCHES PICKNICK, HALBPENSION

AB 1.390 €

Die Highlights

Gönnen Sie sich eine Madeira-Reise mit allem Komfort und exklusiven Highlights, wie ich Sie erlebt habe:

- einfache Wanderungen auf den schönsten und malerischen Pfaden der Insel, geeignet auch für Ungeübte

- das Insel-Picknick mit Madeirensern samt Madeira Wein (Das gibt's so nur bei Kneissl Touristik!)

- Die Reiseleiter Eduardo und Leonardo kennen nicht nur ihre Insel wie ihre Westentasche, sondern glänzen auch mit einem riesigen botanischen Fachwissen, was mich persönlich sehr beeindruckt hat

- super 4*-Hotel am Stadtrand von Funchal direkt am Meer 

Termine

5.-12.5.22

16.-23.6.22

11.-18.8.22

22.-29.9.22

20.-27.10.22

Leistungen

Linienflug mit Austrian nach Funchal und retour

Transfers und Ausflüge mit Bus oder Kleinbus

7 Übernachtungen im ****Hotel „Baia Azul“ (im Westen von Funchal, nur ca. 3 km ins Zentrum) - Landes-Klassifizierung, in Zweibettzimmern mit Dusche/WC

Halbpension (davon 1x anstatt Abendessen BBQ-Picknick)

Weinverkostung

Eintritt: Botanischer Garten in Funchal 

Preise

Pro Person im Doppelzimmer ab/bis Wien: 1.390 € (Termin 11.-18.8.22 um 1.550 €)

Aufpreise für Zubringer mit AirRail ab Linz 235 €, ab Salzburg 255 €, ab Graz, Klagenfurt oder Innsbruck  305 €.

Kontakt

Linzer Straße 4-6, A-4650 Lambach,
Tel. +43 (0) 7245/ 20700 

zentrale@kneissltouristik.at

Kontakt-Formular

 


Das Detail-Programm

1. Tag: Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz/Salzburg - Wien - Funchal. Zuflüge am Morgen nach Wien bzw. AIRail von Linz oder Salzburg nach Wien. Flug mit Austrian nach Funchal. Transfer zum Hotel.

 

2. Tag: Bergwelt Pico do Ariero - Wanderung im Queimadas-Nationalpark - Santana. Über Monte geht es am Morgen gleich zum ersten „Höhepunkt“ der Insel, dem Pico do Ariero, mit 1818 m einer der höchsten Berge Madeiras, von dessen Aussichtspunkt sich ein überwältigendes Panorama über die gesamte Insel öffnet. Weiterfahrt in den Queimadas Nationalpark - hier finden wir einen der schönsten Laurazeenwälder Madeiras; die immergrünen Lorbeerwälder zählen zum UNESCO-Weltnaturerbe. Wie in einem verwunschenen Zauberwald sind die Bäume mit Moosen und Flechten bewachsen. Im Sommer und Herbst führt unsere leichte Wanderung vorbei an prachtvollen Hortensien. Anschließend Fahrt nach Santana mit seinen berühmten, strohgedeckten Häusern. Levada-Wanderung: Breiter, flacher Weg, teilweise gepflastert, meist aus Erde, evtl. steinig/schlammig. Gehzeit: ca. 2 Std. 

Pico do Arieiro
Pico do Arieiro

 3. Tag: Madeiras Südküste: Cabo Girão - Fischerdorf Câmara de Lobos - „Nonnental“. Vom spektakulären Aussichtsbalkon Cabo Girão genießen wir den atemberaubenden Ausblick auf die Küste und auf die Terrassenfelder unterhalb des Kaps. Anschließend Besuch des Fischerdorfes Câmara de Lobos, eine der ältesten Siedlungen der Insel. Im Hafen dümpeln bunte Fischerboote und in den engen Gassen leben nach wie vor Fischerfamilien. Mit Stolz erinnert sich der Ort an die Zeit, als Winston Churchill sich hier beim Malen inspirieren ließ. Schöner Spaziergang entlang der Küstenpromenade. Danach imposante Fahrt in das Becken von Curral das Freiras, das als „Nonnental“ bekannt ist. Gewaltiger Tiefenblick vom Aussichtspunkt in den Talkessel, der von den höchsten Bergen Madeiras umgeben ist. Spaziergang, ca. 1 Std. 

 

 

 

4. Tag: Funchal: Altstadtrundgang - Markthalle - Botanischer Garten - Monte. Spaziergang durch die Inselhauptstadt Richtung Tiago Festung und durch die Altstadtgassen zur Kathedrale, weiter in die Markthalle mit einem farbenfrohen Blumen- und Obstangebot und der interessanten Fischhalle. Bei einer Verkostung lernen wir Madeira-Wein kennen und besichtigen im Anschluss den Botanischen Garten hoch über der Stadt, einen der schönsten und pflanzenreichsten Gärten der Insel. Auffahrt in den hübschen Ort Monte zum Grabmal des österr. Kaisers Karl I., der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Wenn es die Zeit erlaubt: Möglichkeit zur Abfahrt im traditionellen Korbschlitten (fak.)

Tiago Festung in Funchal
Tiago Festung in Funchal
Barbecue-Picknick
Barbecue-Picknick

5. Tag: Wanderung in der Hochebene Paúl da Serra - Barbecue-Picknick - Küstenorte Porto Moniz und São Vicente. Fahrt in den Norden der Insel, wobei wir auf unserer Route eine kurze Wanderung über die wunderschöne, aber karge Hochebene Paúl da Serra einlegen - landschaftlich erinnert sie ein wenig an Hochmoorgebiete im schottischen Hochland - Erikabäume, Stechginster und Farne säumen den Weg. Zu Mittag lassen wir uns ein typisch madeirensisches Barbecue-Picknick schmecken. Im Küstenort Porto Moniz besteht, sofern die Brandung es zulässt, die Möglichkeit zu einem Bad in den von bizarren Lavafelsen umgebenen Naturschwimmbecken. Rückfahrt über São Vicente (kurzer Aufenthalt) entlang der Nordküste nach Funchal. Teilweise schmaler und steiniger Weg aus Erde bzw. aus Beton, uneben. Gehzeit: ca. 1,5 - 2 Std.

Porto Moniz
Porto Moniz

 

6. Tag: Levada-Wanderung im Südwesten - Aussichtspunkt Ponta do Pargo - Küstendörfer. Entlang einer sanft glucksenden Levada wandern wir vorbei an landwirtschaftlich genutzten Terrassenfeldern und gewinnen einen Einblick in den Alltag der Bevölkerung. Weiter zum Ponta do Pargo, dem Leuchtturm an der Westspitze Madeiras: Der Blick von den knapp 400 m hohen Klippen auf das Meer und die Steilküste ist atemberaubend. Zum Abschluss besuchen wir die schönsten Orte im Südwesten Madeiras - Ponta do Sol, Jardim do Mar und Paúl do Mar - und erfahren in einer Bananenplantage alles vom Anbau bis zur Vermarktung der Madeira-Banane. Levada-Wanderung: Schmaler Weg tw. aus Beton, Erde bzw. auch steinig. Gehzeit: ca. 2,5 Std./leicht.

 

7. Tag: Levada-Wanderung im Osten - Felsenklippen Ponta de São Lourenço. Über Machico geht es in den Osten der Insel - durch Terrassenkulturen mit unterschiedlichem Obstanbau führt unsere schöne letzte Levada-Wanderung. Fahrt an die gewaltige Ostspitze Madeiras zur Ponta de São Lourenço mit fantastischen Ausblicken auf die azurfarbenen Buchten der Nordküste mit ihren rotschimmernden Gesteinsformationen. Levada-Wanderung: Meist flach verlaufender, tw. schmaler/steiniger Weg aus Erde bzw. Beton, tw. aus Asphalt, Gehzeit: ca. 2 Std., São Lourenço: Untergrund steinig, erdig, unbefestigt.

 

8. Tag: Funchal - Wien - Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz/Salzburg. Vormittag Zeit zur freien Verfügung - Gelegenheit zum Stadtbummel in Funchal. 

 


video

Mit Kneissl Touristik nach Madeira

Holen Sie sich hier einen Vorgeschmack auf Ihre Madeira-Reise - mit den Reiseleitern Eduardo und Leonardo sowie allen Kneissl Touristik Highlights:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Margit (Sonntag, 27 März 2022 20:39)

    Tolles Video von Reiseprofi Raichl macht Lust auf mehr und scheint ein hervorragendes Preis/Leistungsangebot zu sein. Natürlich mit Austrian immer im 7. Himmel - best way 2 fly... Top�, kommt auf die Reiseliste ���

Ein Produkt von

 © 2015-2022

Alle Rechte vorbehalten.

 

Newsletter

Jetzt eintragen und immer über neue Video-Reportagen, Reise-Tipps und Gewinnspiele informiert werden.

* Angaben verpflichtend

Über mich

Ich bin freier Reise- und Videojournalist mit Leib und Seele und Marketing-Experte für Tourismus. Ich war 23 Jahre lang Reise-Redakteur bei der österreichischen Tageszeitung KURIER und produziere seit 2015  Video-Reportagen mit vielen Insider-Tipps auf eigenen Kanälen.

Kontakt

Claudius Rajchl,

TRAVELTV.at e. U.

Luckenschwemmgasse 8/2/27

A-1210 Wien

claudius@rajchlreist.tv

Infos für Touristiker

Unternehmens-Website

➜ www.traveltv.at

Produkt-Broschüre

➜ Download (PDF)