Meine Videos

Kärnten/Steiermark

Turracher Höhe: Pistenbutler im Video-Check

Die Turracher Höhe an der Steirisch-Kärntner Grenze gibt sich schneesicher und "höchstpersönlich" kundenorientiert - mit umfassendem Butler-Service. Ich habe den Pistenbutler und die neue Schafalmbahn mit meiner Videokamera getestet. Hier meine Tipps:

von Claudius Rajchl (Kommentare: 0)

Turracher Höhe: Pistenbutler im Video-Check

Schneesicherheit

Bei meiner Drehreise herrschen gerade frühlingshafte Temperaturen. Trotzdem sind die Pisten nahezu perfekt: ein bisschen härter vielleicht, aber kein Eis, kein Matsch, schon gar keine kahlen Stellen. Bei einer Lage von 1800 m Seehöhe hat man auch dann gut lachen, wenn anderswo Schneekrise herrscht. Schnee-Test bestanden.

Neue Pisten

Die neue Schafalmbahn, eine 6er-Sesselbahn) bietet modernsten Stand der Technik. automatische Bügel, Kindersicherung, Wetterschutzhauben, Sitzheizung. Alles Top. Dazu vier neue Abfahrten mit vier Pistenkilometern - eine blaue, zwei rote, eine schwarze. Mein Check-Ergebnis: die Pisten sind ein ideales Revier für Familien und Genießer, die schwarze Piste schaffen auch mittel geübte (wie ich) leicht. Es gibt auch eine Jump-Piste für Waghalsigere, aber alles in allem ist die Turracher höhe das ideale Gebiet für alle, die es gerne gemütlicher haben.

Der Pistenbutler

Pistenbutler Ullrich und seine Kollegen geben sich richtig Mühe, dass der Genuss auf und abseits der Piste perfekt ist. Mit Schmäh und vielen netten Service-Ideen. So fährt der Pistenbutler etwa mit speziellem Pistenmobil samt Bar-Konstruktion vor, um Prosecco oder Süßes zu kredenzen, ab März gibt's auch Eis. Sehr nett habe ich auch die Winterwanderung mit dem Pistenbutler erlebt, der mir einige Geheimtipps aus der Region verraten hat und mich zu romantischen Plätzen geführt hat. Originelle Service-Ideen sind etwa Gratis-Sonnencreme und Liegestühle im gesamten Skigebiet. In den kostenlosen Genuss des Butler-Services bekommen alle Gäste, die in einem der mit Mascherl gekennzeichneten Butler-Betriebe nächtigen.

Die Genuss-Safari

Ein besonderes kulinarisches Highlight mit dem Pistenbutler sind die organisierten Einkehrschwünge. Ullrich führt mich etwa in die urigeAlmzeit-Hütte, wo die Safari-Teilnehmer kostenlos eine herrliche hausgemachte Kürbiscremesuppe und ein Stamperl Zirbenschnaps serviert bekommen. Sehr fein!

Das Wohnzimmer an der Piste

Auch eine originelle Idee: Neben der Talstation der Kornockbahn gibt's ein gemütliches "Wohnzimmer" mit Sofas, Kamin und Massagesesseln. Der Butler verteilt hier morgens Äpfel und Taschentücher, nach dem Skifahren kann man sich gratis in einem der Massagesessel entspannen. Für Skipass-Besitzer ist die Massage gratis. Der Sessel ersetzt zwar keinen echten Masseur, aber wohltuend ist so elektronischer Masseur allemal.

Die Kulinarik: vom Feinsten!

So ein Video-Check schlägt sich zwar auf die Figur, ist aber ein wahrer Genuss: Auf der Turracher Höhe lässt es sich in zahlreichen Hütten und Restaurants fein speisen - mehr dazu in meinem Speiseführer

Abseits der Piste: Nocky Flitzer

Auch wer nicht den ganzen Tag nur auf der Piste verbringen möchte, wird auf der Turracher Höhe mit Abwechslung verwöhnt. Der Nocky Flitzer ist zum Beispiel eine Ganzjahres-rodelbahn, auf der es auf Schienen hurtig ins Tal geht. Gleich bei der Panoramabahn. auch Eislaufen am Turracher See steht zum Beispiel auf dem Programm.

 

Weitere Insider-Tipps

finden Sie in meiner Kurier-Story auf www.kurier.at/reise

 

Info:

www.turracherhoehe.at

 

Fotos: Claudius Rajchl, TVB Turracher Höhe

 

Diese Story entstand im Rahmen einer entgeltlichen Kooperation mit der Tageszeitung Kurier und der Turracher Höhe.

schafalmbahn
Die neue Schafalmbahn auf der Turracher Höhe - Foto: TVB

Einen Kommentar schreiben