Meine Videos

Slowenien

Ljubljana: City-Boot, Napoleon und Busen-Käse

Jetzt im Frühling ist die perfekte Zeit für einen Romantik-Trip durch die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Diese vier Unternehmungen haben mir am besten gefallen:

von Claudius Rajchl (Kommentare: 0)

Ljubljana: City-Boot, Napoleon und Busen-Käse

1. Bootstour mitten durch die Stadt

Mit dem romantischen Holzboot "Ljubljanica" bin ich mitten durch die Altstadt von Ljubljana getuckert. Der Kapitän serviert Getränke, dazu gibt's die wichtigsten Baujuwele der Stadt aus der Bootsperspektive zu sehen. Auch die urigeren grünen Randzonen der Stadt habe ich entdeckt. Es werden auch romantische Dinner-Touren durchgeführt.

Info:

http://www.barka-ljubljanica.si/en/index.html

 

2. Radtour zu Katzen-Café und auf den Spuren eines Architektur-Genies 

Bei einer geführten Radtour hat mir Karmen Rus nicht nur die Highlights der Stadt gezeigt, sondern mich auch zu schönen Orten abseits der Touristenpfade geführt. Interessant sind die vielen Spuren, die der Architekt Jože Plečnik hinterlassen hat. Originell das Cat-Caffe, in dem die acht Katzen des Besitzers die Hauptrolle spielen. Ein netter Ort: der Botanische Garten - von dem aus allerdings mehr Autogeräusche zu hören sind als in der ganzen verkehrsberuhigten Altstadt.

Video zum Katzen-Café:

Info: http://catcaffeljubljana.com/

 

3. Zeitreise auf der Burg

"Time Machine" nennt sich die kurzweilige Form der Burgführung, die es nicht auf jeder Burg zu erleben gibt. Dabei schlüpfen Studenten in Kostüme und verschiedene Rollen - vom Römer bis zu Napoleon, von der Gefangenen bis zum Bürgermeister. 

Die Burg ist aus zwei weiteren Gründen einen Besuch wert - zum einen wegen der beeindruckenden Mischung aus originalen alten Mauern und modernen Akzenten mit Glas und Metall. Zum anderen wegen der hervorragenden Küche im Burgrestaurant Gostilna na gradu.

www.nagradu.si

4. Der Busen-Käse der Hirten auf der größten Alm Sloweniens

Ljubljana ist wunderbar klein und überschaubar. Es lässt sich bequem an einem verlängerten Wochenende entdecken. 
Ich empfehle Ihnen jedoch, auch einen Ausflug in die Berge zu machen. Genauer: nach Kamnik. Von dort führt eine Seilbahn auf die Hochebene Velika Planina, die größte Alm Sloweniens. Im Sommer kann man hier eine Zeitreise zu den Kuhhirten unternehmen: die einzigartigen Hirtenhäuser wurden rekonstruiert, und traditionell gekleidete Hirten erzählen vom einst harten und immer noch entbehrungsreichen Leben auf dem Berg. Eine kuriose Besonderheit ist der "Busen-Käse" der Hirten, den die Hirten einst für ihre Liebsten geschnitzt haben: Frischkäse wurde mit Salz haltbar gemacht, zu weiblichen "Brüsten" geformt und mit Ornamenten verziert. 

In Kamnik lohnt sich ein Besuch des Gasthauses Repnik, wo ich nicht nur den Busen-Käse verkostet habe.

www.velikaplanina.siwww.gostilna-repnik.si

 

Mehr Tipps auf www.salzburg.com/rajchlreist

 

Hinweis: Diese Story entstand aus einer entgeltlichen Kooperation mit Slowenien Tourismus und den Salzburger Nachrichten.

Mehr Tipps & Video über Ljubljana auf http://salzburg.com/rajchlreist
Mehr Tipps & Video über Ljubljana auf http://salzburg.com/rajchlreist

Einen Kommentar schreiben